Carolasee im Großen Garten

Carolasee im Großen Garten

Der Carolasee befindet sich im Großen Garten von Dresden. Sein Name erinnert an den der sächsischen Königin Carola. Ursprünglich befand sich hier eine Kiesgrube namens „Krähenhütte“. Es wurde in den Jahren 1881 bis 1886 angelegt. 1895 wurde das Carolaschlösschen am See gebaut. Es beherbergt ein beliebtes Restaurant. Der Carolasee ist ein beliebtes Ausflugsziel und lädt im Sommer zum Rudern und im Winter zum Eislaufen ein.

Die Fauna des Carolasee

Carolasee (1564).jpg
Von Kalispera Dell, CC BY 3.0, Link

Von den 158 Vogelarten, die seit 1885 im Grand Jardin registriert wurden, haben 72 nachgewiesen, dass sie sich auch dort fortpflanzen. Am Carolasee sowie an der Kanalkette zum Neuteich leben neben Höckerschwänen (Cygnus olor), der Weißen Rail (Fulica atra) und der Stockente (Anas platyrhynchos). Die Neozoen-Waldente (Aix sponsa) und Mandarinente (Aix galericulata) kommen in kleineren Populationen vor. Haubenente (Aythya fuligula) und Zwergente (Aythya ferina) und in geringerem Maße Spießente (Anas acuta), Sumpfente (Aythya nyroca) und Samtente (Melanitta fusca) werden als Ruhegewässer außerhalb der Brutzeit akzeptiert.

Wie der Carolasee entstand

Im Zuge der Erweiterung des großen Gartens entstand 1881 bis 1886 der See. Er entstand aus der alten Kiesgrube der Strehlener Krähenhütte. 1998 wurde das Ufer gepflastert und der See geräumt. Heute lädt der See zum Entspannen ein, im Sommer kann man mit den Seilbahnen fahren und im Winter kann man Schlittschuh laufen.

Das Carolaschlösschen

Carolaschlösschen, Dresden (849).jpg
By Kalispera Dell, CC BY 3.0, Link

Das traumhafte kleine Carolaschlösschen liegt in einer der schönsten Parkanlagen Dresdens, im Großen Garten. Eine wahre Filmkulisse eröffnet sich dem Betrachter, wenn er abends auf den malerischen Carolasee mit schriller Fontäne und romantischer Beleuchtung blickt. Der Eindruck perfekter Harmonie steigt beim Betreten des Hauses. Nach der baulichen Erweiterung im Jahr 2004 werden zwei Restaurantkonzepte unter einem Dach vereint. Das „Grand Café“ im Erdgeschoss bietet Speisen von rustikal sächsisch bis international. Der Bar- und Bistrobereich ist ein beliebter Treffpunkt für Genießer ausgewählter Cocktails.

Der direkt angrenzende Bankettsaal ist dank seiner großzügigen Innenausstattung ideal für rauschende Feste in allen Farben. Eine imposante breite und offene Treppe führt Sie in das neue Restaurant „Galerie“ im ersten Stock. Dort bietet der Küchenchef von leckeren Salaten und Nudelgerichten bis hin zu raffinierten Fleisch- und Fischkreationen alles an. Im Sommer bieten die Außenbereiche auf den drei Terrassen einen einzigartigen Blick auf den direkt angrenzenden Carolasee. Unter den schattenspendenden Bäumen kann man noch dem Treiben und dem frisch gezapften Bier zusehen.

Bootsverleih am Carolasee

Heute ist der Carolasee einer der beliebtesten Treffpunkte im Grand Jardin. Besonders schön ist es, ein Boot mieten und bequem auf dem See rudern zu können. Die Kosten hierfür betragen 5 € (30 min) bzw. 7 € (60 min) und danach oder vorher kann man im Biergarten beim Bootsverleih verweilen und ein kühles Bier oder Eis genießen.

Wenn Sie essen möchten, können Sie am Ufer des Lake Carola picknicken und den Seeblick genießen. Eine entspannte Tour um den See dauert ca. 50 Minuten und ist sehr zu empfehlen!

Adresse:

Querallee 3, 01219 Dresden

Telefon: 01523 7006753

Öffnungszeiten:

Montag 11:00–18:00
Dienstag 11:00–18:00
Mittwoch 11:00–18:00
Donnerstag 11:00–18:00
Freitag 11:00–18:00
Samstag 10:00–18:00
Sonntag 10:00–18:00

Die Fontaine im Carolasee

Carolaschlösschen, Dresden (849).jpg
Von Kalispera Dell, CC BY 3.0, Link

Die Fächerfontäne mit einem wechselndem Fontänenbild, wovon die Mittelfontäne etwa 13 Meter hoch ist. Die 17 Außenfontänen erreichen eine Höhe von rund 4 Meter. Seit 1992 wird die Fontaine als freischwimmende Pontonanlage mit Bodenankern betrieben, die auf den Seeboden abgesenkt werden kann, um im Winter ungehindertes Eislaufen zu ermöglichen.

Die Brücke über den Carolasee

Carolasee (1917).jpg
Von Kalispera Dell, CC BY 3.0, Link

Der Große Garten ist eine idyllische und vor allem riesige Grünfläche, die direkt an die Altstadt grenzt und Ihnen eine erstklassige romantische Kulisse bietet. Hier finden Sie unter anderem das Carolaschlösschen am gleichnamigen Carolasee, über das sich eine kleine dezente Brücke erstreckt, die an Romantik nicht mehr zu überbieten ist. Viele Paare nutzen die schöne Gegend zum gemeinsamen Bootfahren oder für ein Candle-Light-Dinner im Schloss.

Der Carolasee auf der Karte

Pin It on Pinterest

Share This